Der CR-V Hybrid kann mit Elektroantrieb oder Hybridantrieb oder Benzinantrieb bewegt werden.

Honda CR-V Hybrid: Premiere beim Moritz-Frühstück

Bereit für die Zukunft: Mit dem CR-V Hybrid präsentiert Honda sein erstes SUV mit Hybridantrieb in Europa. Herzstück des Neuen ist das i-MMD Antriebssystem (intelligent Multi-Mode Drive). Es besteht aus zwei Elektromotoren (der mit 184 PS fungiert als Antriebsmotor, der andere als Generator), einem im Atkinson-Zyklus betriebenen 2,0-Liter-Benzinmotor (145 PS) und einer Lithium-Ionen-Batterie. Der CR-V Hybrid kann damit mit Elektroantrieb oder Hybridantrieb oder Benzinantrieb bewegt werden. Klingt kompliziert – ist es aber gar nicht: Die Steuerungssoftware des i-MMD-Systems macht das schon! Sie wechselt je nach Fahrsituation ständig zwischen den Antriebs-Modi, ohne dass der Fahrer etwas davon merkt. Bei im Schnitt 5,5 Litern Verbrauch sieht er in Zukunft nur seinen Tankwart etwas seltener.
Am 16. Februar beginnt im Autohaus Moritz in Laatzen die Honda-Zukunft. Da feiert der CR-V Hybrid seine Premiere beim traditionellen Moritz-Frühstück – und das war auch schon in der Vergangenheit immer sehr beliebt!

Kraftstoffverbrauch CR-V i-MMD Hybrid: innerorts: 5,1-5,0; außerorts: 5,7-5,4; kombiniert: 5,5-5,3. CO2-Emission in g/km: 126-120.