IAA 2017: Die Honda-Highlights

Retro-Charme
Der sieht doch aus wie… der erste Civic! Honda hat auf der IAA seine E-Auto-Studie Urban EV Concept präsentiert. Während andere Hersteller ihre Elektroautos möglichst futuristisch gestalten, hat Honda ein schlichtes Design mit einer gehörigen Portion Retro-Charme gewählt. Die Studie soll einen Ausblick auf ein für 2019 geplantes Elektrofahrzeug bieten – wir meinen: bitte genau so bauen!

Hondas Hybrid Haudegen
Einen weiteren Ausblick in die Zukunft zeigte Honda mit dem CR-V Hybrid Prototypen. Das Fahrzeug wird das erste mit einem Hybridsystem ausgestattete SUV von Honda in Europa sein. Das i-MMD Hybridsystem steuert den Verbrauch von Kraftstoff und elektrischer Energie auf optimale Weise, sodass der Fahrer selbst keine Anpassung der drei Fahrmodi „Elektroantrieb“, „Hybridantrieb“ und „Motorantrieb“ vornehmen muss.
Optisch trägt der Prototyp bereits das Gewand der nächsten europäischen Version des CR-V, die 2018 auf den Markt kommt.

Dynamisch und magisch
Schon bald hingegen steht der überarbeitete Honda Jazz im Autohaus Moritz in Laatzen. Die auf der IAA gezeigte 2018er Version kommt mit sportlicher gestalteten Scheinwerfern und Kühlergrill daher – und dem dazu passenden neuen, dynamischen 1,5-Liter-i-VTEC-Benzinmotor mit 130 PS. Was bleibt, sind die hohe Variabilität dank der beliebten „Magic Seats“ und das für diese Klasse außergewöhnliche Raumangebot mit 354 Litern Kofferraum.