Die Alternative: Hyundai IONIQ Plug-In Hybrid

„So einen brauchen wir jetzt!“ Bei den Besuchern der Autoschau am Calenberger Center in Pattensen Ende Juli war der nagelneue Hyundai IONIQ Plug-In Hybrid das Highlight am Stand vom Autohaus Moritz. In der aktuellen Diesel-Diskussion bietet der Plug-In Hybridantrieb eine interessante Alternative: beim IONIQ (ab 29.900,- €) wird ein 77 kW Benzinmotor mit einem 45 kW starken Elektromotor kombiniert. Damit schafft der Hyundai 60 km rein elektrisch! Das reicht für den durchschnittlichen Weg zur Arbeit – und wieder zurück! Wenns doch mal knapp wird, springt der Benziner ein. Wie problemlos das funktioniert, kann jetzt jeder bei einer Probefahrt beim Autohaus Moritz in Laatzen testen.

Kraftstoffverbrauch kombiniert für den Hyundai IONIQ Plug-in-Hybrid: 1,1 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 9,4 kWh/100km, CO2-Emissionen kombiniert: 26 g/km; Effizienzklasse: A+.

Diese Angaben für den Hyundai IONIQ Plug-in-Hybrid stellen vorläufige Werte dar. Die endgültigen Werte lagen bei Veröffentlichung noch nicht vor. Die Homologation und Kraftstoff- bzw. Stromverbrauchsermittlung der deutschen Länderausführung erfolgt im Rahmen der Markteinführung voraussichtlich im August 2017 für den Hyundai IONIQ Plug-in-Hybrid.